Keltischer Jahreskreis

1,10

Postkarte mit dem keltischen Jahreskreis.

Wie alle Menschen vor uns, nehmen wir jedes Jahr an der wunderbaren Reise durch den Kosmos teil, die den Takt für das Werden, Sein und das Vergehen auf unserer Erde vorgibt. Für den Planeten Erde bildet das astronomische Jahr, die Wiederkehr der Sonne, den stärksten Taktgeber der gesamten Natur und aller Lebewesen. Im keltischen Jahreskreis richten sich die Feste nach dem Stand der Sonne und des Mondes. Die Sonnenfeste stehen an den astronomischen Eckpunkten, den Sonnenwenden und den Tagundnachtgleichen. Nach diesen Eckpunkten ist das Jahr in vier Quartale eingeteilt. Sommersonnenwende und Wintersonnenwende sind die „Extreme“, Wachstum und Auskehr auf der einen Seite, Ruhe und Einkehr auf der anderen Seite. Die Tagundnachtgleichen kreuzen diese Extreme. Sie sind Schwellen zu der jeweiligen hellen und dunklen Jahreshälfte. Zwischen diesen Quartalen stehen als Kreuz-Viertelpunkte, die so genannten Mondfeste. Dieser „kosmische“ Jahreskeis bildet den Rahmen für Feiern und Feste, die uns mit der Erde und den Jahreszeiten verbinden sollen.

Postkarte „Jahreskreis“ von der Künstlerin Jenny Oehme. Auf recyceltem Papier und mit natürlichen Farben gedruckt.

 

Vorrätig

Artikelnummer: 051 Kategorien: , Schlagwörter: ,