In der Küche

Ich kann es nur immer wiederholen: es ist Apfelzeit! Ob im eigenen Garten, beim Bauern oder auf der Streuobstwiese, überall lachen uns gerade leuchtend rote, geflammte, grüne und gelbe Äpfel an. Die gepflückten, makellosen Äpfel sind für den direkten Verzehr, aus dem Fallobst wird in der Regel der Apfelsaft hergestellt. Da sich unsere kleinen Fallobst-Mengen aber nicht für die Presse lohnen, koche ich gerne Apfelkompott daraus oder aber diesen schnellen, völlig unkomplizierten und super leckeren Apfelkuchen:

Zutaten:
4-5 mittelgroße Äpfel (Klaräpfel, Boskop oder einen ähnlichen Apfel)
75g weiche Butter
75g Zucker
150g Mehl
1 Ei
3 EL Milch

Anleitung:
Die Äpfel in Scheiben schneiden und auf den Boden der Auflaufform schichten.
Butter und Zucker schaumig schlagen und die übrigen Zutaten dazu geben. Den Teig über die Äpfel geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

Gelingt immer. Schmeckt super. Kinder erprobt. Für 3-4 Personen. Hat man mehr Gäste im Haus – einfach die Menge verdoppeln. Mit Schlagsahne oder Vanilleeis noch unwiderstehlicher.

So langsam beginnen die Vorbereitungen für unser Apfelfest am Wochenende.

Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Leni

Ein Gedanke zu “In der Küche

  1. Die Drucke sind aber schön geworden! Eine tolle Girlande.
    Das Rezept habe ich mir gleich gespeichert. Auf die Idee – erst die Äpfel und dann den Teig – bin ich noch nicht gekommen, bin ich gespannt!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s