Gestrandet

Nach schönen Urlaubstagen am Meer versuchen wir die Ferienatmosphäre zu Hause noch ein wenig länger zu halten. Besonders die Quallen haben es uns angetan. In jeglicher Form. Gerne aber zum Anfassen, wie die Sockenquallen (eine Anleitung gibts es hier).
Aber auch die vielen gesammelten Muscheln wollen noch verarbeitet werden. Ein Anfang ist schon mal die Muschelkette, weitere Ideen folgen…
Unsere 3 Wochen Sommerferien sind jetzt vorbei, am Montag startet wieder der Kindergarten. Dann ist mein Großer ein Vorschulkind. Und wir haben noch ein Jahr das süße, leichte Leben, in dem wir auch mal ganz spontan verreisen können ohne auf vorgegebene Ferientermine Rücksicht nehmen zu müssen. Wo morgens in der Woche langes Schlafen keine Konsequenzen hat. Wo alles kann und nichts muss.Wo Verpflichtungen noch so weit weg scheinen. Ach, schöne Kindergartenzeit!
Ich wünsche Euch ein tolles Ferienwochenende!

3 Gedanken zu “Gestrandet

  1. Oh, das Bild ist ja schön!
    Basteln mit Strangut ist wirklich wie ein verlängerter Urlaub. Ich liebe das ja auch. Letztes Jahr habe ich extra Muscheln mit Löchern gesucht. Wie machst du denn Löcher in die Muscheln ohne das sie zerbrechen? Mit Nagel und Hammer oder Bohrer oder hast du noch eine Geheimwaffe? Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s